Landesparteitag am 4. November in Bielefeld

8. Oktober 2017

Am 4. November 2017 findet unser 3. ordentlicher Landesparteitag in Bielefeld statt.

Wir laden Dich herzlich zu diesem Landesparteitag ein und übersenden Dir die ersten Informationen.

Beginn des Parteitages am 4. November 2017 um 11.00 Uhr.
Akkreditierung ab 10.00 Uhr
Ort: Hotel Bielefelder Hof, Am Bahnhof 2, 33602 Bielefeld, www.bielefelder-hof.de

(mehr …)

Stammtisch in Bielefeld an jedem 3. Montag

30. August 2017

Nachdem großen Erfolg unseres 1 Stammtisches in Bielefeld haben wir beschlossen, dass er nun jeden 3. Montag im Monat stattfinden wird. Los geht es um 20 Uhr in der Wunderbar, Arndtstraße 21 in Bielefeld.

Hier geht es zur Einladung

1. Stammtisch in Bielefeld

8. Juli 2017

Bielefeld? Gibt es diese Stadt überhaupt? Wir sagen ja, und am 17.07.2017 solltet Ihr uns auf dem 1. Stammtisch der Neue Liberale in Bielefeldfeld besuchen. Los geht es um 20 Uhr in der Wunderbar, Arndtstraße 21 in Bielefeld.

li_einladung_stammtisch_bielefeld

LiCamp Medien am 22.07.2017 in Essen

23. Juni 2017

Die Neuen Liberalen – die Sozialliberalen haben viel zu sagen, wir werden nur leider nicht gehört. Solange wir nicht in den Umfragen in die Nähe der 5% Hürde kommen, nehmen uns die Medien nicht wahr und veröffentlichen nichts von dem, was wir ihnen schicken. Solange die Medien aber nicht über uns berichten, werden wir auch nicht in den Umfragen geführt und haben daher auch gar keine Chance in die Nähe der 5% Hürde zu kommen.

Aus diesem Teufelskreis gibt es nur einen Ausweg: wir müssen selbst Medien machen!Glücklicherweise bietet uns das Internet jede Menge Werkzeuge dafür. In der schieren Menge aus Youtube, Instagram und Co können einzelne Beiträge schnell untergehen, deshalb ist es wichtig, dass wir uns eine Strategie überlegen, wie wir im Internet am effektivsten auftreten.

Genau das wollen wir mit möglichst vielen Parteimitgliedern tun und laden alle die dabei mitwirken wollen ein zum

LiLab Medien
am Samstag den 22. Juli 2017
von 11 Uhr bis 18 Uhr 30
im Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18, Essen
Wir sind in Raum E26.

Wer noch nicht da war: das Unperfekthaus verlangt € 6,90 Eintritt, dafür kann man aber den ganzen Tage so viele alkoholfreie Getränke zu sich nehmen wie man will.
Da der Landesvorstand den Raum gemietet hat, ist der Eintritt inkl. Getränke-Flatrate für bis zu 24 Teilnehmern kostenlos. Bitte meldet Euch daher vorab bei Thomas.kueppers@neueliberale.org um Euch anzumelden.

Es besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit, gegen Aufpreis das ganztägige Buffet zu nutzen. Bitte bucht das Buffet beim Check-In an der Rezeption und zahlt direkt den Aufpreis in bar. Mehr Informationen: www.unperfekthaus.de/restaurant/

Anreise

Das Unperfekthaus ist gut fußläufig vom Bahnhof zu erreichen. Ferner befindet sich in der Nähe eine U-Bahn Station.

In Essen findet man sonntags eigentlich immer einen kostenlosen Parkplatz. Ansonsten kann man das Parkhaus am Weberplatz, Kreuzeskirchstraße 35, benutzen – ein Tagesticket kostet 4,50 Euro (dazu unten in der Rezeption beim Eingang gezielt nachfragen, nachdem geparkt worden ist).

Wir haben uns für das Unperfekthaus entschieden, weil es dort jede Menge Räume und Equipment gibt, die wir ganz spontan nutzen können (sogar eine komplette Bühne und Aufnahmetechnik). Wenn uns etwas Interessantes einfällt, können wir es also direkt vor Ort umsetzen und sofort mit vorzeigbaren Ergebnissen nach Hause gehen.

Es wird daher sicher keine trockene Diskussionsveranstaltung.

Wir würden uns über Anmeldungen zu dieser Veranstaltung freuen, dann können wir besser planen, es ist aber auch möglich einfach spontan vorbei zu kommen.

14.06.2017 20 Uhr – 1. Stammtisch der Sozial-Liberalen Kooperation in NRW

7. Juni 2017

Im März 2017 haben wir die Aufnahme von Kooperationsgesprächen zwischen Neue Liberale, Liberale Demokraten, Humanisten Partei, Transhumanisten, Your Turn und Piratenpartei verkündet. Die Internen Diskussionen sind abgeschlossen – nun ist es an der Zeit, dass wir uns alle etwas näher kennenlernen.

Neben dem gemeinsamen Kennenlernen gibt es aber auch noch andere Themen:

Nach der Wahl in Frankreich und in NRW gilt es die politische Großwetterlage zu besprechen. Des Weiteren müssen zumindestens die Humanisten als auch die Piraten in NRW Unterstützerunterschriften für die Bundestagswahl sammeln.

Wir wollen uns daher am 14.06.2017 um 20 Uhr im Herbrands, Herbrandstraße 21, 50825 Köln treffen.

Ich freu mich auf Euch!

Mit Liberalem Gruß

Thomas Küppers

PS: Der Termin ist das Ergebnis folgender Umfrage: https://doodle.com/poll/f97zw37f3d329s78

Die Basis hat gesprochen: die Neuen Liberalen NRW – die Sozialliberalen unterstützen das Volksbegehren zur Wiedereinführung des G9

14. März 2017

Die Basis hat gesprochen: die Neuen Liberalen NRW – die Sozialliberalen unterstützen das Volksbegehren zur Wiedereinführung des G9.

Worum geht es?
Die Initiative fordert, dass Eltern und Kindern die Wahlfreiheit gegeben wird, an einem Gymnasium in ihrer Nähe das Abitur nach Klasse 13 ohne Pflicht zum Nach­mittagsunterricht zu erreichen.
Um diese Forderung gegen den erklärten Willen der Landesregierung durchzusetzen, will die Initiative ein Volksbegehren auf den Weg bringen.

Doch die Hürden dahin sind hoch!

Im ganzen Land müssen bis zum 7. Juni 2017 insgesamt 1.060.963 Unterschriften gesammelt werden und diese Unterschriften müssen von deutschen Staatsbürgern ab 18 Jahren sein, die in NRW leben.

Wir müssen uns jetzt überlegen, wie die Neuen Liberalen NRW dieses Anliegen am Besten unterstützen können.
Zunächst einmal sollte sich jedes Mitglied, das hinter diesem Volksbegehren steht, selbst in die Unterschriftenliste eintragen.
Das geht entweder im Rathaus der eigenen Gemeinde oder an einem der Infostände die dazu im ganzen Land durchgeführt werden.
Natürlich kann man sich auch einfach auf der Internetseite der Initiative www.g9-jetzt-nrw.de/ informieren, das Formular selbst ausdrucken und es direkt an die Initiative schicken.

Wir wollen aber als Partei noch mehr tun, was genau werden wir bei unserem LiLab Bildungspolitik besprechen.
Die Veranstaltung findet am 01.04.2016 um 11 Uhr im Unperfekthaus Essen, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen, statt.
Wir sind in Raum E23 und freuen uns auf jeden der Mitdiskutieren will.
Damit wir besser planen können, bitten wir um eine kurze Mitteilung dass ihr plant teilzunehmen an Thomas.kueppers@neueliberale.org

Neues Bildungssystem für NRW: Einladung zum LiCamp Bildung am 1. April

9. März 2017

Hiermit lade ich Euch zum LiCamp „Bildung in NRW“ ein. Die Veranstaltung findet am 01.04.2016 ab 11 Uhr im Unperfekthaus in Essen statt.

Politik bedeutet, dass man gemeinsame Positionen findet und diese Forderungen dann im Team umsetzt.

Das Parteiprogramm der Neuen Liberale NRW ist bislang im Bereich Bildung ein unbeschriebenes Blatt. Auf unserer programmatischen, basisdemokratischen Konferenz – LiCamp – wollen wir nun damit beginnen dieses leere Blatt zu füllen.

Jeder, der Lust hat, kann dort seine Ideen vorstellen und mit den Teilnehmern diskutieren.
Bitte bereiten Sie eine kurze Präsentation vor. Flip-Chart und Beamer sind vorhanden.

Die Ideen werden wir nach dem LiCamp weiter ausbauen, so dass wir sie auf einem kommenden Landesparteitag als Position verabschieden können – letztes Jahr hat dies außerordentlich gut funktioniert.

Organisatorisches

Die Veranstaltung findet am 01.04.2016 um 11 Uhr im Unperfekthaus Essen, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen, statt. Wir sind in Raum E23.

Um das Unperfekthaus betreten zu dürfen, muss man eine Getränke-Flatrate als Eintrittspreis buchen. Da der Landesvorstand den Raum gemietet hat, ist der Eintritt incl. Getränke-Flatrate für bis zu 15 Teilnehmern kostenlos. Bitte meldet Euch daher vorab bei Thomas.kueppers@neueliberale.org um Euch anzumelden.

Es besteht die Möglichkeit für alle Teilnehmer das ganztägige Buffet gegen Aufpreis zu nutzen. Bitte buchen Sie das Buffet beim Check-In an der Rezeption. www.unperfekthaus.de/restaurant/

Anreise

Das Unperfekthaus ist gut fußläufig vom Bahnhof zu erreichen. Ferner befindet sich in der Nähe eine U-Bahn Station.

In Essen findet man sonntags eigentlich immer einen kostenlosen Parkplatz. Ansonsten kann man das Parkhaus am Weberplatz, Kreuzeskirchstraße 35, 45127 Essen benutzen – ein Tagesticket kostet 4,50 Euro (dazu unten in der Rezeption beim Eingang gezielt nachfragen, nachdem geparkt worden ist).

Bei Fragen stehe ich Euch gerne zur Verfügung.

Ich freue mich auf ein tolles Licamp mit Euch!

Mit liberalem Gruß

Euer

Thomas Küppers

Landesvorsitzender NRW

Aufruf zum Protest gegen den ENF-Kongress in Koblenz

10. Januar 2017

Die Neuen Liberalen – die Sozialliberalen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen unterstützen den Protest gegen den Kongress der ENF-Fraktion des Europäischen Parlaments am 21.01. in Koblenz. „In der ENF-Fraktion (Europa der Nationen und der Freiheit) hat sich alles versammelt, was Europa an illiberaler, nationalistischer Politik zu bieten hat – vom Front National über die FPÖ und der faschistischen Lega Nord bis hin zur AfD“, erläutert Thomas Cohnen, Beisitzer im Bundesvorstand der Neuen Liberalen und Sprecher der Neuen Liberalen in Rheinland-Pfalz. „Dass die ENF in Koblenz tagt, kann nicht verhindert werden. Aber unkommentiert muss ein solcher Kongress deshalb ja nicht bleiben.“

Deshalb unterstützten die Neuen Liberalen den Protestaufruf des überparteilichen Bündnisses ‚Koblenz bleibt bunt‘. „Das Bündnis plädiert für demokratische Teilhabe, Respekt und Vielfalt und vertritt damit auch jene Werte, für die wir als soziale Liberale stehen“, erklärt Thomas Küppers, Landesvorsitzender der Neuen Liberalen in Nordrhein-Westfalen.

Angesichts von 1000 Besuchern aus dem rechtspopulistischen Spektrum, die zum ENF-Kongress erwartet werden, hoffen die Neuen Liberalen auf möglichst viele Gegendemonstranten. „In Zeiten, in denen ein nationalistischer Rechtspopulismus erstarkt und die Grundlagen unserer offenen Gesellschaft bedroht, braucht es den liberalen Widerstand. Den möchten wir als Partei, die bedingungslos zur europäischen Einigung in Vielfalt steht, gerne stärken“, so die Vertreter der Neuen Liberalen in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen.

Neue Liberale NRW unterstützt Positionspapier der Kopernikus-Gruppe und der Deutsch-Französischen Reflexionsgruppe

15. Dezember 2016

Die Neue Liberale NRW unterstützt das jüngste Positionspapier der Kopernikus-Gruppe sowie der Deutsch-Französischen Reflexionsgruppe:

Mitteilung der Kopernikus-Gruppe und der Deutsch-Französischen Reflexionsgruppe

Die Deutsch-Französische Reflexionsgruppe und der deutsch-polnische Gesprächskreis Kopernikus-Gruppe haben sich anlässlich des 25. Jahrestags der Gründung des Weimarer Dreiecks zu einer gemeinsamen Sitzung auf Schloss Genshagen bei Berlin getroffen. Das vorliegende Papier fasst die gemeinsamen Überlegungen der Teilnehmer zum Thema der Sitzung «Nach dem Brexit: Perspektiven einer europäischen Zukunft im 25. Jahr des Weimarer Dreiecks» zusammen.
Arbeitspapier 28 / Positionspapier Nr. 4 vom 13. Dezember 2016

Gemeinsam die Initiative ergreifen – Europa wieder stark machen: ein deutsch-französisch-polnischer Appell

Angesichts der Erschütterungen durch den Brexit und der Gefahr eines Rückbaus der europäischen Integration bekräftigen wir – Europäer aus Deutschland, Polen und Frankreich – den Wert der engen Zusammenarbeit dieser drei Länder in der Mitte Europas und warnen vor einem Zerfall des europäischen Projekts. 60 Jahre nach den Römischen Verträgen und ein Vierteljahrhundert nach den Freiheitsrevolutionen in Ostmitteleuropa fordern wir, das Erreichte zu sichern und die Integration mutig zu entwickeln. Die Kooperation im Weimarer Dreieck (Deutschland, Frankreich, Polen) bleibt dafür ein wertvolles Instrument. Während der Majdan-Revolution 2014 hatte das Weimarer Dreieck seine Kompetenz in der Ostpolitik der EU bewiesen, jetzt ist es im Kern der Union gefordert.
(mehr …)

Herzlich Willkommen in NRW!

12. Dezember 2016

Herzlich Willkommen beim Landesverband NRW der Neuen Liberale!

Klein aber Fein – beschreibt den Landesverband NRW der Neuen Liberale ganz gut. Unser Ziel ist es, eine sozial-liberale, Europa-freundliche Partei in NRW zu etablieren.

Die Neue Liberale steht für ein soziales und modernes Europa!

Die Neuen Liberalen setzen sich für eine Änderung des Wirtschaftssystems im Sinne der Gemeinwohlökonomie ein, wobei nicht der Mensch für die Wirtschaft sondern die Wirtschaft für den Menschen da ist. Dazu gehört, u.a. dass soziales Engagement, wie beispielsweise die Pflege von Angehörigen, auch finanziell gewürdigt wird.

Die Neue Liberale setzt sich dafür ein, dass in NRW jeder Arbeitslose der dazu bereit ist, einer Tätigkeit nachgehen kann und dafür ein Grundgehalt ausgezahlt bekommt, welches sich am Mindestlohn orientiert. Interessierte Arbeitslose sollen Konzepte, auch für Selbständigkeit, einreichen können und von den Jobcentern entsprechend bei der Umsetzung unterstützt werden.

Nach dem Motto Ausbildung statt Uni wollen die Neuen Liberalen NRW die Ausbildungsberufe überarbeiten und an die aktuellen sowie zukünftigen Bedingungen anpassen, damit die betriebliche Ausbildung gegenüber der rein schulischen Ausbildung gestärkt wird.

Die Neuen Liberalen wollen, dass alle Verwaltungen darauf verpflichtet werden, dass Bürger die ihnen zustehenden Leistungen automatisch erhalten. Dies soll mit Hilfe von Computersystemen und durch den Abbau von Bürokratie erreicht werden.

Die Neuen Liberalen wollen das Urheberrechtsproblem dadurch lösen, dass an jedes digitale Werk mithilfe der Blockchaintechnologie eine Art digitale Signatur angefügt wird, um die Urheber fair zu entlohnen. Das ermöglicht eine genaue Abrechnung bei jeder Veröffentlichung über einen dafür einzurichtenden Copyright-Fonds.

Die Neuen Liberalen fordern ein neues System der Gemeindefinanzierung in NRW, wodurch vor allem die kleinen Kommunen eine bessere finanzielle Ausstattung sowie mehr Selbständigkeit erhalten sollen. Zu diesem Zweck soll auch die Bildung von Metropolregionen gefördert werden.

Die Neuen Liberalen lehnen eine Sperrklausel für die Kommunalwahlen in NRW ab.

Werde Mitglied!